Eklat um EU-Politiker

(13.04.2014) Einen Eklat hat es bei der heutigen ‚Pressestunde‘ im Fernsehen gegeben! Eingeladen waren die Vertreter der EU-Kleinparteien. Kurz nach Beginn der Live-Diskussion steht der EU-Politiker Martin Ehrenhauser auf und geht einfach. Sein spektakulärer Abgang war offenbar genau durchgeplant: nur wenige Minuten danach taucht auf youtube ein professionelles Video auf, in dem er die Gründe für sein Verhalten erklärt:

Ehrenhauser:

"Ich möchte den Leuten zeigen, dass man auch aufstehen kann. Man muss nicht mitmachen dabei. Man kann die Leute auch einmal fragen, ob sie wirklich zahlen wollen für diese Bankenrettung, für dieses Verbrechen. Man kann die Leute auch eine Volksabstimmung machen lassen, ob sie nicht einen Hypo-Haftungs-Boykott haben wollen. ich wollte zeigen, dass man nicht bei jedem Käse mitmachen muss."

Ehrenhauser will sich jetzt auf den Ballhausplatz in Wien setzen und dort demonstrieren.

Hier erklärt Ehrenhauser seinen Abgang

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"

Salzburg fix bei Club-WM

Bayern, Real, Chelsea und Co

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"

Lotto Jackpot mit 2,8 Millionen

Heute gibt's die nächste Chance!

Mordalarm in Wien!

Leiche in Müllsack gefunden