Elch in Krankenhaus

ohne Termin

(08.04.2023) Überraschender Besuch ohne Termin! Ein junger Elch hat einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Alaska einen überraschenden Besuch abgestattet. Auf Videos und Fotos, die im Internet auftauchten, ist zu sehen, wie das Tier anscheinend etwas verdutzt in der Eingangshalle des Krankenhauses in der Stadt Anchorage umherwandert. Der Jungelch habe sich die Topfpflanzen im Foyer des Krankenhauses schmecken lassen, wie die Zeitung "Anchorage Daily News" am Freitag auf ihrer Internetseite berichtete.

"Wir bekamen einen Anruf eines unserer Disponenten, dass ein Elch das Gebäude betreten hatte und in der Lobby unsere Pflanzen fraß", sagte der Sicherheitschef des Krankenhauses, Randy Hughes, der Zeitung. Wäre es ein ausgewachsenes oder aggressives Tier gewesen, hätte er die Wildtierbehörde gerufen, sagte Hughes. Aber so gelang es dem Sicherheitsdienst und Mitarbeitern schließlich, den Elch sicher zu einer Tür und aus dem Gebäude zu leiten, wie auf einem Video zu sehen ist. Patienten und Schaulustige, die sich dem Bericht zufolge hinter Rollstühlen verschanzt hatten, jubelten, als das Tier den Weg nach draußen fand.

Die ganze Aufregung hatte den Elch offenbar mitgenommen. Wieder an der frischen Luft habe sich das Wildtier erst einmal in den Schnee gelegt und ein Nickerchen gemacht, sagte Hughes der Zeitung.

(mt/apa)

Cobra-Einsatz in Schule

Großalarm in Wien

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige