EM 2021 wackelt

Rückzug von Spielorten droht

(12.04.2020) Die UEFA-Pläne für die auf 2021 verlegte Fußball-EM könnten ins Wackeln geraten. Der Wunsch des Dachverbands, das pan-europäische Turnier wie eigentlich geplant auch im nächsten Jahr in den gleichen zwölf Spielorten auszurichten, droht zu platzen. Medienberichten zufolge gibt es in mehreren Städten Probleme mit dem neuen Termin.

Termin-Kollisionen

Besonders konkret sollen die Probleme mit den neuen Spieldaten der wegen der Corona-Pandemie verlegten EM in Bilbao sowie in Rom sein. Zudem gibt es demnach im ÖFB-Spielort Amsterdam sowie Glasgow, Dublin und am Finalort London Kollisionen mit anderen für 2021 geplanten Veranstaltungen in den jeweiligen Arenen.

Corona-Folgen

Die Abschätzung von Risiken und Chancen eines Festhaltens an der EM läuft derzeit noch in Dublin, Glasgow und London. Grundsätzlich dürften diese Spielorte zwar auch für 2021 bereitstehen. Die schweren Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Großbritannien veranlassten Londons Bürgermeister aber auch zu warnenden Worten. "Die Sicherheit der Öffentlichkeit steht immer an erster Stelle", sagte Sadiq Khan und betonte: "Fußball ist unwichtiger als das."

Spielplan noch nicht offiziell bestätigt

"Die UEFA steht in dieser Angelegenheit mit allen zwölf Austragungsorten in Kontakt und weitere Ankündigungen werden zu gegebener Zeit erfolgen", hatte die Europäische Fußball-Union dazu mitgeteilt. Der Spielplan sei "noch nicht offiziell bestätigt". Eine Entscheidung könnte Ende April fallen.

Eigentlich sollte die EM in diesem Jahr zur Feier des 60. Jahrestags der ersten Turnierauflage 1960 in zwölf Ländern stattfinden. Als neuer Termin ist nun der Zeitraum zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 angesetzt. Laut UEFA "mit der Absicht, den gleichen Spielplan und die gleichen Austragungsorte zu haben".

(apa/ak)

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr