EM: "Es wird Cluster geben"

Fan-Reisen & reichlich Alkohol

(04.06.2021) Eine Fußball-EM ohne Corona-Cluster, das ist laut Experten völlig unrealistisch. Heute in einer Woche beginn die Euro und die könnte das Corona-Infektionsgeschehen in Europa durchaus verändern. Immerhin gibt es gleich 11 Spielorte quer über den Kontinent verteilt, hunderttausende Fans werden von Land zu Land reisen.

Die UEFA hat höchste Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen versprochen. Unter anderem sind sogar auf den Tribünen Umarmungen und High-Fives untersagt. Budapest plant allerdings sogar mit einem vollen Stadion. Wie man da das Abklatschen und Umarmen beim Torjubel verhindern will, sei mal dahingestellt.

Doch die Stadien selbst sind auch gar nicht das Problem, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Was passiert vor dem Stadion? Was passiert nach dem Spiel? Es ist klar, dass die Fans in den Städten feiern werden und dass auch reichlich Alkohol fließen wird. So realistisch muss man einfach sein. Und ich befürchte, dass dann auf Abstand und Maske gepfiffen wird."

Laut Hutter braucht es dann vor allem bei der Rückreise der Fans strengste Corona-Kontrollen.

(mc)

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität

Seen vom Klimawandel bedroht

Kärntner Seen in Gefahr!

Ausreisetests im Bezirk Braunau

Ab Dienstag

"Cringe" Jugendwort des Jahres

Heute präsentiert

Gebrauchtwagen werden Mangelware

Wegen Chipmangel

Brandstifter (16) gefasst

Nach Brandserie

Ultras blockieren Autobahn

In Italien