Engelhorn tut Gutes!

Verrät aber nichts privates!

(18.03.2024) Stell dir vor, du erbst plötzlich 25 Millionen Euro. Was würdest du tun? Shoppen bis zum Umfallen, eine Weltreise, oder vielleicht ein Schloss kaufen? Marlene Engelhorn, eine Wienerin, mit einem Herz so groß wie ihr Bankkonto, entschied sich für etwas ganz anderes: Sie will ihr Erbe verschenken!

In einem Interview mit dem "Spiegel" zeigt sie, dass sie nicht nur großzügig, sondern auch ziemlich schlagfertig ist. Auf persönliche Fragen reagierte sie mit einem kühlen "Das geht Sie nichts an" und machte klar, dass sie nicht hier ist, um über Klatsch und Tratsch zu reden, sondern um ernsthafte Themen anzusprechen.

Marlene ist nämlich der Meinung, dass es in unserer Gesellschaft nicht darum gehen sollte, wer wie aufgewachsen ist oder wer was erbt, sondern wie wir als Gemeinschaft Vermögen verteilen. "Wer hat die Macht, darüber zu entscheiden – und wer nicht?", fragt sie provokant. Eine Frage, die uns alle zum Nachdenken anregen sollte. Und als wäre das nicht schon beeindruckend genug, hat Marlene den sogenannten "Guten Rat" ins Leben gerufen, ein Gremium aus 50 Menschen, die entscheiden sollen, was mit jetzt ihrem Erbe passieren wird. Stell dir vor, du wärst Teil dieses Gremiums – was würdest du vorschlagen?

(fd)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?