Entführtes Mädchen gefunden!

4-Jährige Australierin lebt

(03.11.2021) Seit etwas mehr als zwei Wochen war die kleine Cleo verschwunden. Gemeinsam mit ihrer Mutter, deren Lebensgefährten und ihrer kleinen Schwester campte sie 75 Kilometer von ihrem Heimatort entfernt. Dort verschwand sie am 16. Oktober aus dem Zelt, das sie sich mit ihrer Schwester teilte. Es war klar, dass das Mädchen entführt wurde, weil das Zelt zu hoch war um es selbst zu öffnen. Heute morgen hat die Polizei die 4-Jährige gefunden. Und zwar in einem Haus in ihrem Heimatort Carnarvon (Australien). Die Polizei hat das Haus aufgebrochen, nachdem ein Hinweis eingegangen ist und hat einen 36-jährigen Mann festgenommen. Das Mädchen wurde im Krankenhaus durchgecheckt und ist jetzt wieder bei ihrer Familie. Die Familie ist überglücklich und ihre Mutter postet nun auf Instagram: "Unsere Familie ist wieder komplett".

Insgesamt waren rund 100 Beamte auf der Suche nach der kleinen Cleo und auch sie waren mehr als nur erleichtert. Das Nachgehen nach vielen Hinweisen zahlte sich nun aus!

Der Fall hat weltweites Aufsehen ausgelöst und es wurde sogar eine Million australische Dollar (ca. 650 000 Euro) von der Regierung vom Bundesstaat Westaustralien als Belohnung für Hinweise ausgesetzt. Sogar Australiens Premier Scott Morrison bedankte sich via Twitter bei der Polizei und die Parlamentarierin Tanya Plibersek twittert auch zu dem Fall "Was diese Familie durchgemacht hat, ist der schlimmste Alptraum aller Eltern." Zum Glück konnte dieser Alptraum aber beendet werden und die kleine Cleo ist gesund!

(KN / APA)

Facebook (Meta) vs. Impfgegner

"V_V" in Bedrängnis

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022