Entsetzen über tote Giraffe

(14.04.2015) Mega-Shitstorm gegen eine Touristin! Die Frau hat in Südafrika eine Giraffe erschossen und dann mit ihrer Trophäe stolz posiert. Das Foto hat sie auf Facebook gepostet und einen Mega-Shitstorm kassiert. Viele User und auch Promis reagieren entsetzt. Auch Tierschützer schlagen Alarm: In einigen afrikanischen Staaten ist der Abschuss von wildlebenden Tieren wie Giraffen oder Löwen nicht verboten. Es gibt sogar Jagdtouren, die extra für Touristen angeboten werden und ein Vermögen kosten.

Irina Fronescu von Vier Pfoten:

“Die Jagd dient eigentlich dazu, dass ausgebildete Jäger den Tierbestand kontrollieren. Sie ist nicht dafür da, dass Hobbyjäger Wildtiere zum Spaß abschießen und sich dann noch damit rühmen. Vor allem aber ist das ein riesen Geschäft. Das sind wirklich reiche Leute, die sehr, sehr viel Geld dafür ausgeben, um diese Tiere in der freien Wildbahn abschießen zu können.“

Bahnhof Innsbruck: Bombendrohung

Drohanruf bei Polizei

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr