EODM wollen nach Paris zurück

(26.11.2015) Die Eagles of Death Metal lassen sich vom Terror nicht einschüchtern. In einem jüngsten Interview, ist ganz klar zu sehen: Der Schock nach den Anschlägen von Paris sitzt den Mitgliedern der Rock-Band noch immer tief in den Knochen. Sie hatten ja gerade ein Konzert vor tausenden Fans gegeben, als plötzlich die Attentäter in die Halle gestürmt sind und wild um sich geschossen haben – mehr als hundert Menschen sind bei dem Anschlag gestorben.

Trotzdem will die Band als erste auf der Bühne stehen, wenn der so genannte Bataclan in Paris wiederöffnet wird. Eagles of Death Metal Frontman Jesse Hughes:
"Ich kann's nicht erwarten, nach Paris zurückzukehren. Ich will die erste Band sein, die im Bataclan spielt, wenn er wiedereröffnet wird. Ich war dort, als alles für eine Minute still geworden ist. Viele unserer Freunde sind dort gestorben weil sie unsere Show sehen wollte - ich will auf diese Bühne zurück und leben!"

Das komplette Interview mit den Eagles of Death Metal gibt's hier:

Amazon-Logo geändert

nach Hitler-Bart vergleich

Regisseur Spike Lee

verfilmt 9/11

Bewerbungen für SpaceX Mondflug

Milliardär verschenkt acht Plätze

Schwaz in Tirol

rasche Durchimpfung geplant

WM Oberstdorf und Corona

Italienisches Team steigt aus

Konzerte in Tel Aviv

für Geimpfte und Geheilte

Stress für die Ohren

Mehr Hörschäden durch Corona

Mega Lotto-Fail

Paar tippt richtig-gewinnt aber nix