Erbschaftskrimi am Wörthersee

Wo sind die Goldbarren hin?

(31.03.2021) Rätsel um verschwundene Goldbarren am Wörthersee! Im Sommer 2013 ist ein reicher Villenbesitzer gestorben. Die Tochter des Mannes soll danach den Tresor geplündert haben, mit Gold- und Platinbarren sowie Goldmünzen im Wert von zwei Millionen Euro. Diesen Vorwurf erhebt jedenfalls ihr Sohn.

Jetzt, sieben Jahre später, ist Beweismaterial aufgetaucht, so Hannes Wallner von der Kärntner Krone: „Die Beweismittel, zwei Fotos und ein Video, wurden der Polizei auf einem USP-Stick übergeben. IT-Spezialisten des Landeskriminalamts überprüfen dies nun. Die Polizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen, um Licht ins Dunkel zu bringen.“

Mehr zu dieser Story liest du auf krone.at

(gs)

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!