Erste Lockerungen in Italien

Fast 2 Monate Ausgangssperre

(04.05.2020) Nach fast zwei Monaten strengster Ausgangssperre treten heute in Italien erste Lockerungen in Kraft. So dürfen die Italiener ab heute endlich wieder zum Spaziergehen oder Joggen ins Freie. Schulen und Kindergärten bleiben hingegen bis September geschlossen. Auch die meisten Geschäfte sind noch zu, die Gastro bleibt noch mindestens bis Mitte Juni dicht.

Da die Epidemie-Kurve in Italien aber seit Wochen rückgängig ist, entspannt sich zumindest die Situation in den Spitälern, so Sozialmediziner Michael Kunze:
“Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort berichten mir, dass sich die Lage langsam bessert. Aber die Italiener haben noch einen weiten Weg vor sich, vom ökonomischen Standpunkt ganz zu schweigen.“

0:00 / 0:00

Im Corona Podcast täglich informieren Dr. Michael Kunze und andere Experten über den Stand der Dinge - hier geht es zu allen bisher veröffentlichten Folgen im Überblick!

(mc)

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich