Ertränkt: "Tötung aus Liebe"

Mutter wollte Kids beschützen

(28.07.2023) “Sie wollte ihre Kinder vor dieser bösen Welt und Zukunft bewahren“ – das sagt jetzt Astrid Wagner, die Anwältin jener 36-Jährigen, die Anfang der Woche ihre beiden Töchter im Pool ertränkt hat. Wagner hat die Frau nun ein zweites Mal vor ihrer Überstellung auf die Psychiatrie besucht. Laut der Anwältin sei die 36-Jährige wie erloschen. Inzwischen sind allerdings neue Details des Dramas bekannt geworden: So soll die Frau ihren Mann per WhatsApp darüber informiert haben, dass sie die Kinder getötet hätte und nun Selbstmord begehen werde.

Hinter der Wahnsinnstat steckt eine völlig verzerrte Wahrnehmung der Welt, sagt Wagner im kronehit-Interview:

"Eine bekannte Psychiaterin hat mal gesagt, dass man nicht immer aus Hass tötet. Und so schrecklich das auch klingt: Das war eine Tötung aus Liebe. Die Frau wollte ihre Kinder vor dieser schrecklichen und bösen Welt bewahren und sich danach selbst das Leben nehmen."

(mc)

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte

USA verbietet Kaspersky

Virenschutzsoftware aus RUS