ESC: Down-Syndrom-Band für Finnland

(01.03.2015) Starkes Zeichen von Finnland: eine ganz besondere Band wird im Mai das Land beim 60. Eurovision Song Contest vertreten. Mit Pertti Kurikan Nimipäivät - kurz PKN - schicken die Finnen einen Punkband nach Wien, von denen drei der vier Mitglieder das Downsyndrom haben. Der vierte Sänger ist Autist.

Für den Song Contest legen sich die vier Vollblut-Musiker richtig ins Zeug. An ihrem Beitrag sieht man auch, dass sie für ihre Musik leben. Vor allem bei den Zuschauern in Finnland stehen die vier groß im Kurs - sie gewinnen das Televoting ganz klar. Auch für die Jury ist PKN ein würdiger Vertreter Finnlands beim ESC (sie wählen die Band auf Platz 2, zusammen ergibt das dennoch Platz 1).

Schau' dir jetzt den besonderen finnischen Beitrag an:

Seit fünf Jahren stehen die Musiker zusammen auf der Bühne, sie hatten unter anderem Auftritte in Deutschland und Norwegen. Mit ihrem Song werden sie beim ersten der beiden Semifinali am 19. Mai antreten.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden!

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord