E-Scooter fährt Kind nieder

Wien: 5-Jährige verletzt

(23.11.2022) E-Scooter sind scheinbar nicht nur für die Fahrer selbst gefährlich, sondern auch für Fußgänger. Ein fünfjähriges Mädchen ist in Wien-Meidling von einem E-Scooter-Fahrer niedergefahren worden. Das Kind war laut Polizei mit seinem Vater auf einem Fußgängerweg, der Schöpfwerkpromenade, unterwegs, als der 61-Jährige die beiden rechts überholen wollte.

Kopfverletzungen und Prellungen

Da der Vater nach links auswich, die Fünfjährige aber nicht, wurde sie von dem E-Scooter erwischt. Das Mädchen erlitt laut Wiener Berufsrettung leichte Kopfverletzungen, Prellungen und Schürfwunden. Sowohl das Kind als auch der 61-Jährige kamen zu Sturz. Die Erstversorgung hat der Samariterbund übernommen.

(fd/apa)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag