E-Scooter fährt Kind nieder

Wien: 5-Jährige verletzt

(23.11.2022) E-Scooter sind scheinbar nicht nur für die Fahrer selbst gefährlich, sondern auch für Fußgänger. Ein fünfjähriges Mädchen ist in Wien-Meidling von einem E-Scooter-Fahrer niedergefahren worden. Das Kind war laut Polizei mit seinem Vater auf einem Fußgängerweg, der Schöpfwerkpromenade, unterwegs, als der 61-Jährige die beiden rechts überholen wollte.

Kopfverletzungen und Prellungen

Da der Vater nach links auswich, die Fünfjährige aber nicht, wurde sie von dem E-Scooter erwischt. Das Mädchen erlitt laut Wiener Berufsrettung leichte Kopfverletzungen, Prellungen und Schürfwunden. Sowohl das Kind als auch der 61-Jährige kamen zu Sturz. Die Erstversorgung hat der Samariterbund übernommen.

(fd/apa)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen