Esel stirbt für Facebook-Foto

(18.12.2014) Was für ein trauriger Fall von Tierquälerei! In der spanischen Stadt Lucena wird in einem Gehege unter freiem Himmel die Weihnachtsszene nachgestellt, unter anderem mit einem Esel.

Ein 150-Kilo-Mann klettert dort über den Zaun und setzt sich auf den Esel – für ein Facebook-Foto.

Der Esel wird buchstäblich zerquetscht. Er wird in eine Tierklinik gebracht, weil er nicht mehr allein stehen konnte. Tags darauf stirbt er. Der übergewichtige Mann ist festgenommen worden.

Die Polizei appelliert an die Besucher der Weihnachtskrippe: “Bitte lasst die Tiere in Ruhe!“

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand