EU plant Fingerabdruck-Scan

(05.12.2013) Die EU will die Kontrollen der Außengrenzen radikal verschärfen. Und zwar per Fingerabdruck-Scan. Nach US-Vorbild sollen allen Ausländern bei ihrer Einreise in den EU-Raum die Fingerabdrücke digital abgenommen werden. Die Daten sollen dann sechs Monate gespeichert bleiben. Sollte sich ein Ausländer länger als erlaubt im EU-Raum aufhalten, schlägt das System automatisch Alarm. Datenschützer Georg Markus Kainz ist entsetzt:

„Diese Daten werden natürlich verarbeitet und mit anderen Daten verknüpft. So entsteht über jeden von uns ein ganz persönliches Reiseprofil. Wer sehr oft in eine gewisse Gegend reist, kann schnell als potenzieller Attentäter gelten. Im Grunde müssen wir uns alle wie Schwerverbrecher behandeln lassen.“

Konzerte in Vegas abgesagt

Adeles Stimme angeschlagen

Lugner zurück im Dating-Leben?

Date mit "Bienchen" aufgeflogen

Bub steigt in falschen Fernbus

Taxifahrer Helfer in der Not

Clooney und Pitt wieder vereint

Reunion bei "Wolfs"-Dreh

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen