Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

(23.06.2021) Heute sind zwei Eurofighter aufgestiegen, da über Osttirol zu einem Flugzeug aus Spanien kein Funkkontakt herzustellen war. Die Maschine war auf dem Weg von Saragossa nach Brünn. In Österreich war der Funkkontakt zur Austrocontrol verloren gegangen. Die Crew hatte darauf vergessen, teilte Ministeriumssprecher Michael Bauer der APA mit.

Alle Möglichkeiten in Betracht ziehen

Ein Flugzeug muss, während es in der Luft ist, ständigen Kontakt halten und immer wieder zuständige Stellen wie die Austrocontrol anfunken. "So etwas kommt etwa 30 bis 50 mal im Jahr vor", erklärte Bauer. Da vorerst nicht klar war, was passiert ist, stiegen Eurofighter auf - es könne immerhin dem Piloten schlecht geworden oder das Flugzeug entführt worden sein. "Es genügt meistens, wenn er die zwei Eurofighter sieht, dann schaltet er den Funkkontakt wieder ein", so der Sprecher.

(fd/apa)

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf