Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

(23.06.2021) Heute sind zwei Eurofighter aufgestiegen, da über Osttirol zu einem Flugzeug aus Spanien kein Funkkontakt herzustellen war. Die Maschine war auf dem Weg von Saragossa nach Brünn. In Österreich war der Funkkontakt zur Austrocontrol verloren gegangen. Die Crew hatte darauf vergessen, teilte Ministeriumssprecher Michael Bauer der APA mit.

Alle Möglichkeiten in Betracht ziehen

Ein Flugzeug muss, während es in der Luft ist, ständigen Kontakt halten und immer wieder zuständige Stellen wie die Austrocontrol anfunken. "So etwas kommt etwa 30 bis 50 mal im Jahr vor", erklärte Bauer. Da vorerst nicht klar war, was passiert ist, stiegen Eurofighter auf - es könne immerhin dem Piloten schlecht geworden oder das Flugzeug entführt worden sein. "Es genügt meistens, wenn er die zwei Eurofighter sieht, dann schaltet er den Funkkontakt wieder ein", so der Sprecher.

(fd/apa)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung