Ex-Mitarbeiter beißt zu

Polizei-Einsatz in Wien

(10.09.2021) Ein 37-jähriger ungarischer Staatsangehöriger hat in einem Geschäft in der Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling, in dem er einmal gearbeitet hatte, zwei Angestellte attackiert. Zuerst schlug er ohne Vorwarnung einem 37-Jährigen ins Gesicht. Danach biss er einen weiteren Mann, der ihn beruhigen wollte, in die Hand und bedrohte die Angestellten mit dem Umbringen. Die einschreitenden Polizisten nahmen den 37-Jährigen fest, hieß es in einer Polizei-Aussendung.

Der Verdächtige bestritt bei seiner Einvernahme die Tat, wie Polizeisprecherin Barbara Gass gegenüber der APA sagte. Er sei vielmehr in das Geschäft gegangen, um einen ausstehenden Lohn einzufordern.

(apa/makl)

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft