Exoplanet: Wasser gefunden

Leben möglich

Sensationsentdeckung im Weltall! Astronomen haben jetzt erstmals Wasserdampf in der Atmosphäre eines Exoplanten entdeckt. An der Oberfläche sollen Temperaturen zwischen 0 und 40 Grad Celsius herrschen. Somit wäre auf diesem Planeten wohl Leben möglich. Der Brocken mit dem Namen K2-18b ist allerdings 111 Lichtjahre von uns entfernt. Das James-Webb-Teleskop, das in ein paar Jahren zum Einsatz kommen soll, könnte dann mehr Erkenntnisse liefern.

Für den Menschen wäre der Planet aber wohl ohnehin unbewohnbar, sagt Wolfgang Baumjohann vom Grazer Institut für Weltraumforschung:
"Der Planet ist sehr aktiv, er dürfte also permanent radioaktive Strahlung aussenden. Außerdem ist er riesig, nämlich doppelt so groß wie die Erde. Man würde dort also nicht gehen, sondern nur auf dem Bauch liegen, weil die Schwerkraft so stark ist."

Die Gefahr lauert im Essen

Tödlicher Wurm auf Mallorca

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger

Fahndung nach diesem Mann

Polizei bittet um Hinweise

Python kriecht in Auto rum

Während Fahrt entwischt