Experten: 2.Erdbeben völlig unerwartet

(03.10.2013) Schon wieder ein Erdbeben in Österreich und schon wieder im Raum Wien. Das Epizentrum des Bebens gestern Abend mit der Stärke 4,2 ist erneut in Ebreichsdorf in Niederösterreich gelegen. Erneut war das Beben bis nach Wien und ins Nordburgenland spürbar. Größere Schäden dürfte es aber auch diesmal nicht geben. Erst am 20. September hat ja ebenfalls in Ebreichsdorf und ebenfalls mit einer Stärke von über 4 die Erde gebebt. Die neuerlichen Erschütterungen gestern waren absolut nicht vorhersehbar, sagt Wolfgang Lenhardt vom österreichischen Erdbebendienst:

„Ich bin ehrlich gesagt auch überrascht! Leider zeichnen sich solche Beben nicht auf den Messgeräten vorher ab. Wir hatten einige Vorbeben, das ist aber normal bzw. kann man aus den Vorbeben nicht darauf schließen dass dann wirklich ein Hauptbeben kommt. Das weiß man nur im Nachhinein.“

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien

Wien: Unfall in Chemiestunde

5 Personen schwer verletzt

Testpflicht für Grenzpendler

in Bayern

TV-Duell: Biden vs.Trump

Letztes vor US-Wahl