Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

(31.07.2021) Gestern Nacht haben sich wieder heftige Unwetter über Österreich entladen. Hagelunwetter in Niederösterreich, im Bezirk Neunkirchen und Überflutungen in Graz.

Während die Aufräumarbeiten in Graz noch laufen, sind die nächsten Unwetter schon im Anmarsch! Thomas Krennert von der ZAMG sagt im kronehit Interview:

Im Süden, Südosten und kommende Nacht auch im Osten Österreichs gibt eine sehr energiereiche Luft. Das heißt, die Gewittergefahr nimmt im Laufe des Nachmittags nochmal zu. Die Wahrscheinlichkeit, dass erneut der Grazer Raum, beziehungsweise das Grazer Becken von den Gewittern heimgesucht werden ist sehr hoch.

Die ZAMG hat auch mehrere Wetterwarnungen ausgesprochen. Bis Sonntag Nachmittag ist mit Gewittern zu rechnen. Auch die Experten von Kachelmannwetter warnen! Die Böden sind völlig durchnässt und können keinen Tropfen Feuchtigkeit mehr aufnehmen. Die Experten sprechen deswegen von "extremer Überflutungsgefahr" im südlichen Niederösterreich und Raum Graz.

(TH)

Förderung beim Kauf eines E-Autos

Privatpersonen erhalten 5.000 Euro

Djamila Rowe holt sich Krone!

RTL-Dschungelcamp 2023

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen