Facebook-AGB: Widerspruch ist Fake

(14.12.2015) Du kannst den Facebook-AGB nicht ausweichen und schon gar nicht mit einer Statusmeldung. Das Posting, mit dem man angeblich den neuen Facebook-Richtlinien widersprechen kann, macht derzeit wieder im Netz die Runde. Die User glauben, dass die Inhalte ihres Profils so urheberrechtlich geschützt wären. Durch das Kopieren und Veröffentlichen des Textes verbieten sie Facebook quasi jeglichen Zugriff auf ihre Fotos und Kommentare.

Nette Idee, das Posting ist aber völliger Unsinn, sagt Thorsten Behrens von 'saferinternet.at':
“Es wäre sehr schön, wenn man AGB so leicht ausknipsen könnte. Aber natürlich ist das Schwachsinn. Entweder ich akzeptiere die Richtlinien von Facebook, oder ich melde mich ab.“

Das Netz macht sich über das Posting auch schon lustig:

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande