Fahndung nach Geisterfahrer

NÖ: Zwei Lenker verletzt

(19.07.2023) Zwei Personen sind Dienstagabend bei einem Geisterfahrerunfall auf der S1 bei Vösendorf (Bezirk Mödling) verletzt worden. Ein vorerst Unbekannter hatte laut Aussendung der Exekutive von Mittwoch Anhaltezeichen einer Autobahnpolizeistreife missachtet und seinen Pkw gewendet. Ein entgegenkommender Steirer konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Er wurde ebenso wie ein Mitfahrer des anderen Lenkers ins Spital gebracht. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß.

Der 39-jährige Mitfahrer im Wagen mit polnischen Kennzeichen wurde in das Landesklinikum Baden transportiert. Der Slowake konnte bisher nicht vernommen werden. Der 54-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Deutschlandsberg wurde leicht verletzt. Nach der Kollision am Dienstag kurz nach 19.30 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Schwechat wurde die S1 vorübergehend gesperrt. Es kam zu umfangreichen Staus.

Der Lenker des polnischen Autos flüchtete Richtung Wien, eine Fahndung verlief erfolglos. Ermittlungen zur Ausforschung des Unbekannten waren im Gange.

(MK/APA)

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter