+++ Fahndung+++

Räuber auf der Flucht

(10.08.2023) Wir suchen einen Räuber. In Kemeten (Bezirk Oberwart) ist heute in den Morgenstunden eine Tankstelle der Schauplatz eines Raubüberfalls gewesen. Ein bewaffneter und maskierter Täter entkam unerkannt. Die Landespolizeidirektion Burgenland vermutet, dass ein Zusammenhang mit Coups in der Steiermark besteht.

d_45026 (2)

Der Räuber hatte gegen 5.15 Uhr unter Einsatz einer Faustfeuerwaffe Geld gefordert, ehe er mit seiner Beute das Weite suchte. Die bedrohte Mitarbeiterin blieb laut Chefinspektor Heinz Heidenreich unverletzt. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen, bei der auch ein Hubschrauber aufgeboten war, verlief negativ. Das Landeskriminalamt Burgenland ermittelt.

Serientäter?

Der Räuber von Kemeten steht laut Polizei auch im Verdacht, am 2. August eine Tankstelle in Preding (Bezirk Weiz) und am (gestrigen) Mittwoch eine Trafik in Graz überfallen zu haben. In der steirischen Landeshauptstadt musste der Mann ohne Beute flüchten.

Personenbeschreibung

Der gesuchte Verbrecher soll 30 bis 40 Jahre alt, von mittlerer Statur und etwa 1,80 Meter groß sowie 80 Kilo schwer sein. Es dürfte sich um einen Österreicher handeln, der zuletzt u. a. mit einer grünen Jacke, dunkler Hose und blauen Sportschuhen bekleidet war. Getarnt hatte er sich mit einer dunklen Schirmkappe mit weißem Muster/Ornament, gelber Arbeitsschutzbrille und einer weißen FFP2-Maske. Das Landeskriminalamt ersucht um Hinweise unter Tel.: 059133-10-3333 oder bei jeder Polizeidienststelle.

(fd/apa)

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt