Fahrzeugbrand mit Bier gelöscht

Mitten auf Autobahn

(12.08.2023)

Mit Bier hat ein Mann nach einem Autobrand auf der Autobahn BAB 19 in Mecklenburg-Vorpommern in Deutschland seinen Wagen gelöscht. Laut Polizei war das Auto am Samstagmittag wegen eines technischen Defekts im Motorbereich in Brand geraten. Der Mann habe sofort am Pannenstreifen gehalten. Während sich seine Frau und zwei Kinder in Sicherheit brachten, habe er neben dem Gepäck auch eine Kiste Bier aus dem Kofferraum geholt und "umgehend mit den ersten Löschmaßnahmen" begonnen.

Nach acht Flaschen Bier war das Feuer laut Polizei gelöscht. Die eintreffende Feuerwehr habe zur Sicherheit noch die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und das Auslaufen umweltschädlicher Flüssigkeiten verhindert. An dem Wagen entstand laut Polizei Totalschaden. Schäden an der Fahrbahndecke der Autobahn seien jedoch durch das rasche Löschen mit Gerstensaft verhindert worden.

(FJ/APA)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört