Fake-Bitcoin-Millionär in Haft

um 16 Mio. betrogen

(11.04.2020) Ein Fake-Bitcoin-Millionär ist im Bezirk Baden in Niederösterreich festgenommen worden. Laut Polizeiberichten, soll der 26-Jährige insgesamt sieben Menschen getäuscht und diese um insgesamt 16 Millionen Euro betrogen hat. Seit Juni 2019 soll der Mann mit Personen und Firmen unter anderem Verträge über Beteiligungen und Immobilienverkäufe abgeschlossen haben. Bereits seit Februar ist ihm die Polizei auf der Spur.

Im Raum steht der Verdacht des schweren gewerbsmäßigen Betrugs, der Verdächtige war großteils geständig. Er wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

(apa/ak)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt