Fake-Porno: Wehr dich!

(13.02.2018) Das eigene Gesicht in einem Hardcore-Porno! Diesen Albtraum erleben immer mehr Userinnen.

Fake-Pornos boomen derzeit enorm...

Fake-Porno: Wehr dich 2

Die Programme dafür werden leider immer besser und einfacher. Selbst Laien können mit wenigen Klicks dein Gesicht gegen das einer Pornodarstellerin austauschen.

Doch man kann sich natürlich wehren...

Fake-Porno: Wehr dich 3

Ein Fake-Porno verletzt zunächst mal dein Recht am eigenen Bild. Auch wenn es sich hier um manipuliertes Bildmaterial handelt.

Nicht die einzige Rechtsverletzung...

Fake-Porno: Wehr dich 4

Rechtsanwalt Lukas Feiler:
"Es stellt auch eine Verletzung meines Rechts auf Datenschutz dar. Denn auch erfundene Daten sind personenbezogene Daten."

Täter sollten sich nicht zu sicher fühlen...

Fake-Porno: Wehr dich 5

Natürlich ist es nicht ganz einfach, den Übeltäter auszuforschen. Es handelt sich bei Fake-Pornos aber meist um Rache-Aktionen. Dadurch gibt es auch meistens relativ schnell Verdächtige.

Womit müssen die Täter rechnen?

Fake-Porno: Wehr dich 6

Das ist kein Lausbubenstreich, das ist auch kein schlechter Scherz. Es drohen wirklich hohe Schadenersatzforderungen. Das kann also richtig teuer werden.

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag