Faktencheck: Syrische Pässe gefälscht?

(23.09.2015) Schummeln sich Flüchtlinge als falsche Syrer nach Österreich? Viele der Pässe seien gefälscht, lautet ein neuer Asylmythos, der momentan umgeht.

Ein Journalist hat gezeigt, wie einfach sich ein Fake-Pass besorgen lässt. 750 Euro hat es ihn gekostet, einen syrischen Pass mit dem Foto des niederländischen Premiers fälschen zu lassen.

Ein KRONEHIT-Faktencheck:

Mario Hejl vom Bundeskriminalamt sagt:
“Ein starker Trend zu mehr gefälschten syrischen Pässen ist bei uns in Österreich nicht feststellbar. Ich habe da konkrete Zahlen. 2014 haben wir neun verdächtige syrische Pässe geprüft, sieben waren wirklich gefälscht. Heuer wurden 21 gefälschte syrische Pässe entdeckt. In Anbetracht der vielen Menschen, die kommen, ist diese Zahl nicht sehr hoch.“

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game