Fall Kührer: Mordprozess startet

(09.09.2013) (10.09.2013) Voraussichtlich letztes Kapitel im Fall Julia Kührer! Heute startet in Korneuburg der Mordprozess rund um die 2006 verschwundene Pulkauerin. Einem 51 Jahre alten Wiener wird vorgeworfen, die 16-Jährige geschlagen und anschließend angezündet zu haben. Julias Skelett war 2011 in einem Erdkeller auf dem Grundstück des Angeklagten in der Nähe von Pulkau gefunden worden. Der 51-Jährige weist die Vorwürfe zurück. Er wird sich nicht schuldig bekennen, so sein Anwalt Farid Rifaat:

‚Es geht ihm natürlich nicht sehr gut. Wenn ein Unschuldiger in Haft sitzt und sich für etwas verantworten muss, das er nicht begangen hat, ist das keine angenehme Situation. Ich hoffe, dass die Wahrheit ans Licht kommt und sich herausstellt, dass mein Mandant tatsächlich unschuldig ist.

Am 24. September soll es das Urteil geben.

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?