Fall Kührer: Mordprozess startet

(09.09.2013) (10.09.2013) Voraussichtlich letztes Kapitel im Fall Julia Kührer! Heute startet in Korneuburg der Mordprozess rund um die 2006 verschwundene Pulkauerin. Einem 51 Jahre alten Wiener wird vorgeworfen, die 16-Jährige geschlagen und anschließend angezündet zu haben. Julias Skelett war 2011 in einem Erdkeller auf dem Grundstück des Angeklagten in der Nähe von Pulkau gefunden worden. Der 51-Jährige weist die Vorwürfe zurück. Er wird sich nicht schuldig bekennen, so sein Anwalt Farid Rifaat:

‚Es geht ihm natürlich nicht sehr gut. Wenn ein Unschuldiger in Haft sitzt und sich für etwas verantworten muss, das er nicht begangen hat, ist das keine angenehme Situation. Ich hoffe, dass die Wahrheit ans Licht kommt und sich herausstellt, dass mein Mandant tatsächlich unschuldig ist.

Am 24. September soll es das Urteil geben.

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City