Falsche Cops in Marchtrenk

14.000 Euro futsch

(08.10.2020) Warnung vor falschen Polizisten in Oberösterreich! In Marchtrenk wollten zwei Brüder ein Auto kaufen, sie sind daher mit einem leeren Autoanhänger und jeder Menge Bargeld unterwegs gewesen. Plötzlich sind sie von einer vermeintlichen Zivilstreife gestoppt worden. Zwei Fake-Cops haben zunächst Führerschein und Zulassung kontrolliert. Dann haben sie die Taschen der beiden Brüder durchsucht und sind schließlich davongefahren.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Als die Brüder dann in ihre Tasche geschaut haben, ist das Geld weg gewesen. Insgesamt 14.000 Euro, die für den Autokauf gedacht waren.“

Die Fahndung nach den falschen Polizisten läuft auf Hochtouren.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung

Squid-Games-Star angeklagt!

Sexuelle Belästigung

Fahrradboten wollen mehr Geld

2000 Mindestgehalt

"Dick Pics" schicken strafbar?

Ministerium prüft!