Faltbare Handys defekt!

Samsung Galaxy Fold im Test

(19.04.2019) Noch nicht einmal am Markt und schon gibt es Probleme mit den faltbaren Handys von Samsung. Mehrere Journalisten haben das rund 1.700 Euro teure Gerät zum Testen bekommen – gerade einmal nach zwei Tagen waren die meisten Falthandys kaputt. Ein flackerndes Display oder ein Hügel am Bildschirm waren die Probleme.

Auslöser dürfte unter anderem eine Schutzfolie gewesen sein, die von den Usern unwissentlich abgezogen wurde, sagt Handy-Experte Martin Stepanek von futurezone.at: "Man hat jahrelang auf diese faltbaren Handys gewartet. Da aber von mehreren Testgeräten nach ein bis zwei Tagen fast alle kaputt gegangen sind, hat Samsung die Testgeräte wahrscheinlich zu früh auf den Markt gelassen, ohne dass diese ausgereift waren."

Die technischen Probleme beim Galaxy Fold erinnern an die Probleme beim Smartphone Galaxy Note 7 im Jahr 2016. Damals musste der Apple-Rivale nach Bränden zunächst 2,5 Millionen Modelle zurückziehen und dann das Smartphone ganz vom Markt nehmen. Das hat den südkoreanischen Konzern mehrere Milliarden an Gewinn gekostet.

Samsung will das Problem jetzt prüfen. Der Verkaufsstart ist aber immer noch für nächste Woche geplant.

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC