Fast im Auto ertrunken

(16.01.2015) Horror-Unfall im steirischen Bezirk Leoben. Ein 40-Jähriger macht mit dem 450 PS starken Auto eines Bekannten eine Spritztour. Beifahrer ist der 14-jährige Bruder des Autobesitzers. Der Lenker verliert aber schnell die Kontrolle über den Wagen. Das Auto durchschlägt ein Brückengeländer, stürzt drei Meter in die Tiefe und landet am Dach in der eiskalten Liesing. Rasend schnell füllt sich der Innenraum des Autos mit Wasser.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“In letzter Sekunde haben die Männer die Windschutzscheibe durchbrechen und sich befreien können. Der Bub hat später erzählt, dass sie nur noch wenige Zentimeter Luft über sich hatten.“

Riesenglück: Die beiden Unfallopfer haben nur ein paar Prellungen erlitten.

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen