FB: So reagieren wir auf Politiker

(06.10.2017) Strache sorgt für Wut, Strolz bekommt die meisten Lacher und Ulrike Lunacek die meisten Herzen! Forscher der Uni Wien haben jetzt die Facebook-Reaktionen auf Postings der Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl ausgewertet. Wohlgemerkt im Zeitraum von Mitte Mai bis 25. September, also noch vor Bekanntwerden der Dirty-Campaigning-Affäre.

Welche Reaktionen die Politiker genau bekommen, siehst du auf den nächsten Seiten…

FB-Reactions Christian Kern

Zur Erinnerung: Die Studie endete kurz vor Bekanntwerden der Dirty-Campaigning-Affäre. Bis dahin hat der Bundeskanzler aber zumindest sehr viele Herzen und lachende Emojis bekommen.

Bei Sebastian Kurz fallen die Reaktionen schon gemischter aus...

FB-Reactions Sebastian Kurz

Der VP-Chef sorgt bei den Usern für sehr gemischte Gefühle. Auf der einen Seite viele Herzen, auf der anderen aber auch einige wütende Emojis.

Auf Postings von Heinz-Christian Strache sind die Reactions hingegen doch ziemlich eindeutig....

FB-Reactions HC Strache

Er erfüllt auch auf Facebook die Oppositionsrolle. Strache schimpft gegen die Regierung, seine Fans "liken" das mit einem wütenden Emoji.

Ganz andere Reactions erntet Ulrike Lunacek...

FB-Reactions Ulrike Lunacek

Der Spitzenkandidatin der Grünen fliegen auf Facebook offenbar die Herzen zu. Niemand erreicht prozentuell mehr Herz-Emojis.

Matthias Strolz ist bei einer anderen Reaction Spitzenreiter...

FB-Reactions Matthias Strolz

Der NEOS-Chef bekommt prozentuell die meisten "Lacher" aller Kandidaten. Bei keinem anderen klicken wir öfter auf das lachende Emoji.

Wie sieht die Sache bei Peter Pilz aus?

FB-Reactions Peter Pilz

Für Peter Pilz gibt es vor allem Herzen und traurige Emojis. Das liegt am Abschied von den Grünen und der anschließenden Gründung seiner eigenen Partei.

Manöver mit China und Russland

China schickt Soldaten

Nicht "reif" für Abtreibung

Gerichtsentscheidung empört

Russische Influencerin getötet

Durch Mine in Donezk

Dürre: Hohe Waldbrandgefahr!

Heute auch noch Hitzehöhepunkt

Wien: 15-Jähriger angezeigt

Handel mit Kinderpornos

Surfen in Venedig?

Bürgermeister ist empört

Cov: 6000 Neuinfektionen

Knapp 1300 im Spital

5-Jährige angefahren

81-Jährige mit Fahrerflucht