Fette Strafe!

1200 Euro am Grenzübergang

(06.07.2021) Reiserückkehrer aus Kroatien aufgepasst: Bei der Rückreise über Slowenien muss man mit bis zu 1200 Euro pro Kopf rechnen! Einige Betroffene sind bereits in diese sündhaft teure Falle getappt.

Stau umfahren ist teuer!

Der Grund für die hohen Geldstrafen: Die Betroffenen wollten den Stau auf der Hauptreiseroute umgehen. Aber damit verließen sie auch den internationalen Grenzübergang. Daher sieht das Gesetz eine Strafe von bis zu 1.200 Euro pro mitfahrender Person vor. Aber wofür diese hohe Geldstrafe? ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner erklärt "Reisende würden, um den Staus zu entgehen, keinen internationalen Grenzübergang nutzen. Sondern einen anderen, der jedoch nur für Slowenen zugelassen ist".

ÖAMTC Reiseroute Kroatien Slowenien

Im Nachhinein zu spät

Besonders ärgerlich: "Im Nachhinein kann man nicht mehr dagegen vorgehen", erklärt die Juristin. "Auch wenn man verständlicherweise den klassischen Grenzübergängen wegen Staugefahr ausweichen möchte, sollte man unbedingt darauf achten, einen internationalen Grenzübergang von Kroatien nach Slowenien zu nutzen." Also, lieber eine halbe Stunde länger Warten als teuer zu bezahlen!

(MF/fd)

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne