Viel Kohle für "Freebiebox"

Junger Wiener feiert Erfolg!

(03.04.2019) Vor zwei Jahren hat der Schüler Moritz Lechner sein eigenes Unternehmen gegründet, die „Freebiebox“ - und das mit erst unglaublichen 14 Jahren! Damit ist er der jüngste Gründer Österreichs. Jetzt ist Moritz ein weiterer wichtiger Schritt in seiner jungen Karriere gelungen!

Bei der Puls-4-Show „2 Minuten 2 Millionen“ hat sich der junge Wiener ein fettes Investment von 170.000 Euro von mehreren Business-Angels gesichert - unter den Investoren ist auch Florian Gschwandtner, der Gründer von Runtastic. Moritz weiß auch schon, wie er das Investment nutzen will:

„Meine nächsten Schritte sind auf jeden Fall die Deutschland-Expansion, wobei wir ganz gezielt auch sagen, dass wir jetzt erstmal in Österreich die Bekanntheit steigern wollen. Ein großer Traum wäre es auch, die ‚Freebiebox‘ zum Beispiel in den USA bekannt zu machen und vom Silicon Valley aus zu arbeiten.“

Aber was ist die „Freebiebox“ eigentlich? Ein Überraschungspaket gefüllt mit hochwertigen nützlichen Werbeartikeln, die individuell auf den Kunden abgestimmt werden. In einer Box kann von den neuesten Gadgets oder Tech-Artikeln wie Lautsprecher oder USB-Sticks bis hin zu Regenstiefel alles dabei sein, was man eben im Alltag braucht.

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande