Fettes Trinkgeld für miesen Service!

(01.10.2014) Fettes Trinkgeld für miesen Service! Ein vollkommen überforderter Kellner hat 100 Dollar Trinkgeld von einem US-amerikanischen Pärchen bekommen. Quasi als Trostpflaster. Die beiden sind in einem Lokal im US-Bundesstaat Iowa essen. Der einzige Kellner ist in dem brechend vollen Restaurant völlig überfordert. Makenzie uns Steven Schultz beschließen, dem Mann den Tag zu retten. Sie hinterlassen ihm umgerechnet fast 80 Euro Trinkgeld und einen aufmunternden Spruch auf der Rechnung. In Österreich würde das wohl anders laufen. Saftiges Trinkgeld gibt es bei uns nur für Top-Service.

Josef Bitzinger von der Wirtschaftskammer:
“Prinzipiell muss man sagen, dass Service kein Beruf wie jeder andere ist. Da muss man Menschen wirklich mögen. Man sollte dem Gast trotz allem immer fröhlich und freundlich begegnen. Das kommt dann auch zurück und wird honoriert.“

HIER kannst du dir ein Bild der netten Geste des Pärchens anschauen.

Personalengpässe in Spitälern

Patienten von Graz nach Kärnten

Wien: Neue Fahrradstraße!

Planungsstart Herbst

EU: Abtreibung bald Grundrecht

Nach Rückschritt in USA

Wien verschärft Maßnahmen

Im Gesundheitsbereich

Bub (2) stürzt 30 Meter tief!

Bei Wanderung verletzt

Tirol: Grillerexplosion!

2 Männer schwer verletzt

Ladendieb "opfert" Komplizen

Läuft gegen geschlossene Tür

Haft für Cyber-Mobbing?

Japan reagiert auf Suizid