Feuerteufel-Alarm in OÖ

Brandserie in Nachtzügen

(17.03.2022) Feuerteufel-Alarm in Oberösterreich! Eine unheimliche Brandserie in Nachtzügen beschäftigt derzeit die Polizei und die ÖBB. In den letzten fünf Tagen ist es bereits zu vier Bränden in Nachtzügen entlang der Weststrecke gekommen. Jedes Mal dürfte dabei ein Unbekannter in einem der Abteile einen Brand gelegt haben. Die Züge mussten immer außerplanmäßig stoppen, erst gestern am Bahnhof in Wels. Zum Glück ist bis jetzt niemand verletzt worden.

ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder:
“Das muss Fremdverschulden sein, da gibt es keine technischen Defekte. Deswegen haben wir reagiert und das Personal in diesen Zügen deutlich aufgestockt. Wir arbeiten außerdem eng mit den Behörden zusammen und haben ihnen bereits Videomaterial von den Bahnhöfen übergeben.“

(mc)

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter

A1 Telekom mit Warnstreik

KV-Verhandlungen stocken