Feuerwehren: Wirbel um Web-Videos

(03.07.2014) Der Web-Trend „Cold Water Challenge“ sorgt bei den Feuerwehren in Niederösterreich für Unmut. Es handelt sich dabei um ein Spiel. Eine Feuerwehr fordert eine andere per Video auf, einen Clip zu drehen, in dem die Feuerwehrleute in möglichst witziger Weise nass gemacht werden. Solche Videos der Feuerwehren Muggendorf und Gutenstein stoßen den Landesverantwortlichen sauer auf. In einem Clip wird aus vollen Rohren mit dem Wasserwerfer auf junge Feuerwehrmitglieder gefeuert - in einem anderen nackte Hintern in die Kamera gehalten.

Franz Resperger vom Landesfeuerwehrverband Niederösterreich:

“Wir haben natürlich mit den Feuerwehren gesprochen. Das tut man nicht, dass man mit einem Feuerwehrhelm am Kopf einen nackten Hintern in die Kamera zeigt. Manche finden es witzig, andere nicht. Es gibt ein Einsehen und ich gehe davon aus, dass dies in der Form nicht mehr vorkommen wird.“

Das umstrittene Video siehst du HIER

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat