Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

(26.05.2024) Ein Feuerwehrmann ist Sonntagfrüh in den Wiener Donaukanal gesprungen, um zwischen Salztor- und Marienbrücke einen Hund aus dem Wasser zu retten. Wie Sprecher Lukas Schauer berichtete, war der Mann gegen 8.30 Uhr mit Rettungsweste und einem Seil zu dem Tier geschwommen, hatte den Vierbeiner geschnappt und war von seinen Kameraden wieder ans Ufer in der Leopoldstadt gezogen worden, wo der Hund seinem Besitzer übergeben wurde.

Bereits zuvor hatten drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren ebenfalls bei der Salztorbrücke ein nächtliches Bad genommen. Als die Feuerwehr kurz vor 2.30 Uhr eintraf, war das Trio bereits wieder aus dem Wasser gestiegen. Laut Wiener Berufsrettung wurden zwei der Burschen mit leichter Unterkühlung ins Spital gebracht.

(APA/CD)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!