Feuerwerk in Fans geschossen

Bei Marseille vs. Frankfurt

(14.09.2022) Dem deutschen Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt droht in der Champions League demnächst ein Geisterspiel. Vor der Partie bei Olympique Marseille lieferten sich Fans beider Vereine am Dienstagabend im Stade Velodrome Pyro-Auseinandersetzungen. Aus beiden Fanblöcken wurden auf die gegnerischen Anhänger Leuchtraketen gefeuert und Böller geworfen.

Für den Club von Trainer Oliver Glasner könnten die Vorkommnisse drastische Folgen nach sich ziehen, da Frankfurt nach dem Platzsturm im Europa-League-Halbfinale gegen West Ham United von der UEFA zu einem Zuschauerausschluss im nächsten internationalen Spiel verurteilt worden war. Die Strafe war für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt worden, könnte nach den Vorfällen in Marseille aber in Kraft treten.

(APA/CD)

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr