Fiaker: Hitzefrei ab 30 Grad?

Diskussionen um Tierschutz

(12.07.2023) Wie sehr leiden Pferde bei 30 Grad und mehr? Angesichts der aktuellen Hitzewelle gibt es wieder Diskussionen um Wiens Fiaker-Pferde. Tierschützerinnen und Tierschützer fordern hitzefrei ab 30 Grad. Die Stadt Wien gewährt das den Tieren aber erst ab 35 Grad.

Im Pyjama und mit Schlafhaube legen sich gestern Mitglieder des Vereins gegen Tierfabriken auf den Stephansplatz in Wien. Damit wollten Sie ein Zeichen gegen die „schläfrige Tierschutzpolitik“ der Stadt Wien setzen. Schon seit Jahren gibt es heftige Diskussionen um die Zukunft der Fiakerpferde. Während Kutscherinnen und Kutscher keine Gefahr für die Tiere sehen, sprechen Tierschützerinnen und Tierschützer von einer „mitteralterlichen Tradition“.

"Temperaturobergrenze ein erster Schritt"

Die Temperaturobergrenze für Pferde auf 30 Grad zu senken, wäre ein erster wichtiger Schritt, meint Georg Prinz vom Verein gegen Tierfabriken. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die Pferde nicht mehr in der Innenstadt fahren müssen. Zu viel Verkehr, zu viel Lärm und vor allem zu viel Hitze, so Prinz: "Ich als Mensch kann jederzeit in den Schatten gehen. Das Pferd ist eingespannt und muss teilweise stundenlang in der prallen Sonne stehen bis die nächste Rundfahrt kommt."

E-Fiaker als Alternative?

"Langfristig muss man schauen, dass die Fiaker andere Jobs bekommen. Es gibt Leute, die würden gerne ehemalige Fiakerpferde aufnehmen. Und dann können wir sagen: Okay, jetzt brauchen wir gar keine Pferde mehr", sagt Georg Prinz im kronehit-Interview. Außerdem würde es bereits E-Fiaker geben. "Das größe Fiakerunternehmen Wiens hat selbst E-Kutschen. Das ist der selbe Wiener Schmäh, die selbe Uniform, die selbe Stadtrundfahrt. Nur ohne Tierleid. Es würde kein Arbeitsplatz verloren gehen, weil die Fiaker einfach auf die E-Kutschen umschulen könnten."

Dass sich noch diesen Sommer etwas an der bestehenden Regelung ändert, gilt als unwahrscheinlich. Wien will über die kommenden Monate eine Hitzestudie durchführen, um die Auswirkungen der hohen Temperaturen auf die Pferde zu untersuchen.

Was sagst du zu der Debatte? Diskutiere mit auf unserer kronehit-facebook-page.

(CD)

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher

Notlandung in Bangkok

Ein Passagier tot, 71 verletzt

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe