Fiaker müssen "arbeiten"

Trotz Megahitze!

(21.06.2021) Nach einem Lokalaugenschein der Kronen Zeitung zeichnet sich ein tragisches Bild in der Salzburger Innenstadt ab. Sieht man sich in der Altstadt um, drehen die Fiaker bei Temperaturen über 30 Grad ihre Runden und das nur damit die Touristen begeistert sind. Das Leid der Pferde ist ihnen dabei völlig egal, trotz Politikbeschluss, dass Fiakerpferde ab 30 Grad hitzefrei bekommen!

Die Wiener Regel wird bevorzugt.

Fiaker-Sprecher Franz Winter bezieht sich auf die Wiener Regel, die erst eine Befreiung des Arbeitstages ab einer Hitze von 35 Grad vorsieht. Nicht vorzustellen, welches Leid die Pferde in der Asphalthitze ertragen müssen.

Tierschutzverein für Elektrolösung.

Tierschutzvereine fordern schon länger ein Verbot für Fiakerpferde und setzen dabei auf E-Kutschen als Alternative.

af

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs