Falle: Sticker mit Rasierklingen

(09.09.2015) Eine besonders fiese Falle von Islamfeinden sorgt momentan in den Social Networks für Aufsehen. In Würzburg in Deutschland entdeckt ein junger Mann einen Aufkleber mit dem Spruch „Gib Islam keine Chance“. Er will ihn entfernen und blutet plötzlich. Der Aufkleber war nämlich mit Rasierklingen an der Rückseite versehen. Björn Schmitt von der Polizei in Würzburg:

"Beim Entfernen des Aufklebers hat sich der Student dann an einer Rasierklinge verletzt, die sich unter dem Aufkleber befand. Die Verletzungen sind glücklicherweise nur oberflächlich geblieben. Eine Streifenbesatzung hat dann die nähere Umgebung abgesucht und dabei noch weitere derartige Aufkleber festgestellt."

Auch die Facebook-Seite "NoWüGIDA" berichtet von dem Fall:

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Wien: 24-Jähriger erstochen

Auf der Straße verblutet

Neuer Reaktor am Netz!

AKW Mochovce: Seit heute

Alte Schulschrift ausgedient!

Schrift ohne Schnörkel

Immer weniger Arbeistlose!

Niedrigster Wert seit 2008!

Tempo 100 auf Autobahnen!

Fordern Forscher von Unis!

Van der Bellen in Kiew!

Solidaritätsbesuch in Ukraine

Corona Maßnahmen beendet!

Ö. geht in 'Normalbetrieb'

Klimakleber: Bali statt Gericht

Verhandlung geschwänzt