Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

(07.10.2022) Promis zeigen Solidarität mit getöteter Iranerin! Mahsa Amini wird in Teheran ermordet, weil sie kein Kopftuch trägt. Nachdem sie am 13. September verhaftet wird, stirbt sie drei Tage später an den Folgen einer Hirn-Blutung und einer Schädelverletzung. Der Vorfall löst eine Reihe von heftigen Protesten im Iran aus.

In der Heimat von Mahsa gehen seitdem täglich Frauen auf die Straße, reißen sich das Kopftuch runter, schneiden sich die Haare ab und riskieren damit ihr Leben. Die Geste des Haareschneidens geht um die Welt.

"Für die Freiheit"

Nicht nur auf TikTok generiert der Trend von mutigen Frauen Millionen an Aufrufen, auch Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche schließt sich mit einigen ihrer Promi-Kolleginnen der Bewegung an. "Für die Freiheit" erklärt Juliette, bevor sie sich einen großen Teil ihrer Haare abschneidet. Musikalisch untermalt wird das Video von dem italienischen Protestlied "Bella Ciao" in Farsi. Der Clip wurde auf Twitter unter dem #HairForFreedom veröffentlicht.

(LN)

Helikopter stürzt auf Wohnhaus

Unfall geht glimpflich aus

"Rock" bereinigt Jugendsünde

Diebstahl im Supermarkt

Sexy Werbung

Biebers Hautpflegeprodukte

Furzendes Zebra bekommt Preis

Comedy Wildlife Photograpy

Der Terminator wird weich

Vernarrt in die Enkelin

Keine Xmas-Geschenke auf Pump

Bitte übernimm dich nicht!

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!