Fitness-Tracker liegen voll daneben

Hast du laut deinem Fitness-Tracker beim letzten Workout 500 Kalorien verbrannt? Freu dich lieber nicht zu sehr darüber, das Gerät liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit daneben.

Wissenschaftler der Stanford University haben herausgefunden, dass Smart Watches, Fitness-Apps fürs Smartphone und Fitness-Tracker mit ihren Angaben meist völlig danebenliegen. Herzfrequenz und Schrittzählung klappen gut – das Problem ist der Kalorienverbrauch. Die Geräte zeigen dir einen Wert, der bis zu 93 Prozent vom tatsächlichen Verbrauch abweicht.

Kein Wunder, sagt Sportwissenschaftler Michael Mayrhofer:
“Der Energieverbrauch wird nicht gemessen, er wird errechnet. Somit kann dieser Wert schon mal nicht genau sein. Es hilft auch nichts, wenn ich Geschlecht, Größe, Gewicht und Alter eingebe, jeder Mensch ist anders. Also die angezeigten Kalorien kann man wirklich vergessen.“

Verdacht der Veruntreuung

Philippa Strache im Visier

Messerangriff: Motiv unklar

Mann von Polizist angeschossen

Massive Netz-Störung

Auch Notruf betroffen!

Landtagswahl VBG

Die Ergebnisse

Neue Challenge auf Insta

User posten #oneword

Bewerbung von 7-Jährigem

will Feuerwehrmann werden

Marathon-Rekord in Wien

Kipchoge läuft 1:59:40

CEO-Betrugsmails in Tirol

Große Geldbeträge im Visier