Flammenkessel Los Angeles

50.000 vor Evakuierung

(25.10.2019) Los Angeles wird zum Feuerkessel! Rund um die kalifornische Mega-City wüten schlimme Waldbrände. An die 50 Gebäude sind bereits abgebrannt. 50.000 Menschen sind aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen. In kürzester Zeit sind einfach mehr als 2.000 Hektar Land abgebrannt, so die Feuerwehr.

Heftiger Wind hat die Situation nur verschlimmert. Aus Sicherheitsgründen mussten mehrere Straßen und Autobahnen sogar gesperrt werden. Aus Kalifornien berichtet kronehit-Reporterin Barbara Gasser von der gefährlichen Situation. Hör' mal:

0:00 / 0:00

Viele Menschen sind ohne Strom, weil der Energieversorger Pacific Gas & Electric (PG&E) in Teilen Nordkaliforniens zur Sicherheit den Strom abgeschaltet hat. Bis heute soll die Versorgung wiederhergestellt werden.

Es gibt zum Glück keine Berichte über Verletzte oder tote Bewohner. Anders war das vor einem Jahr. Letzten November hat ein Flammenmeer in der nordkalifornischen Ortschaft Paradise 85 Menschen das Leben gekostet. Der Brand soll durch eine defekte Stromleitung ausgelöst worden sein. Starker Wind und eine trockene Vegetation haben das Feuer schnell verbreitet.

Auch 2017 war für Nordkalifornien wegen Trockenheit ein heftiges Waldbrandjahr. Fast 6.000 Gebäude sind zerstört worden. Zeitweise waren fast 100.000 Anrainer vor den Flammen auf der Flucht.

Landtagswahlen in Tirol

Das vorläufige Endergebnis

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste