Fleischskandale = Veggie Boom

Immer mehr steigen um

(16.12.2022) Immer mehr Menschen vergeht der Appetit auf Fleisch! Die jüngsten Skandalbilder aus einem steirischen Geflügelmastbetrieb treiben den Veggie-Boom in Österreich voran. Laut Schätzung hat es schon im Vorjahr hierzulande rund 840.000 Vegetarier und mehr als 100.000 Veganer gegeben. Da ständig neue Berichte über unfassbar grausames Tierleid in Mastbetrieben auftauchen, dürfte die Veggie-Zahl wohl bereits die Millionengrenze geknackt haben.

Es gibt aber viele Gründe für den Fleischverzicht, sagt Felix Hnat von der Veganen Gesellschaft Österreich:
"Neben den Skandalberichten über Mastbetriebe spielt natürlich auch der Umweltschutz eine große Rolle, auch hier wächst das Bewusstsein in der Bevölkerung stark an. Man weiß inzwischen, dass die Fleischproduktion schlecht für die Umwelt ist."

(mc)

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?

Burgenland: Kind belästigt!

Mann mit offener Hose