Flitzer mit Regenbogenfahne

Aufregung bei EM-Spiel

(24.06.2021) Die Regenbogen-Debatte reißt nicht ab!

Gestern treffen bei der Fußballeuropameisterschaft Deutschland und Ungarn in München aufeinander. Während die ungarische Nationalhymne erklingt, rennt plötzlich ein Flitzer im Deutschland-Trikot auf das Spielfeld. Mit hoch erhobener Regenbogen-Flagge!

Er wird sofort von Ordnern abgeführt. Seine Aktion begeistert aber das Netz.

Die Stadt München wollte zuvor ja schon das Stadion während dem gestrigen Spiel in den Regenbogenfarben beleuchten, um ein klares Zeichen gegen Homophobie zu setzen. Der Grund dafür, ein neues Gesetz in Ungarn! Die ungarische Regierung hat ein umstrittenes Gesetz zur Einschränkung von Informationen über Homosexualität verabschiedet. Die UEFA untersagt aber schließlich die Beleuchtung des Stadions in Regenbogenfarben.

Die Partie Deutschland - Ungarn endet mit 2:2. Deutschland steigt in die K.o. Phase auf, für Ungarn ist die EM vorbei.

(th)

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung