Flucht mit 220 km/h

Stmk: Irre Verfolgungsjagd

(19.12.2022) Wilde Verfolgungsjagd in der Südsteiermark! Eine Polizeistreife hat versucht, einen 22-jährigen Autolenker auf der A9 bei Leibnitz zu stoppen. Als der junge Steirer das Blaulicht gesehen hat, ist er allerdings aufs Gas gestiegen. Mit bis zu 220 km/h ist er über die Autobahn gerast und schließlich bei Vogau abgefahren.

Dann hat er seine Wahnsinnsfahrt auf der Bundesstraße fortgesetzt, so Heimo Kohlbacher von der steirischen Polizei:
"Mehrere Polizeistreifen haben die Verfolgung aufgenommen, der Lenker hat schließlich einen Unfall verursacht, bei dem zum Glück niemand verletzt worden ist, auch der Lenker selbst nicht."

Der Raser ist nicht betrunken gewesen, er hat nur angegeben, dass sein Ermüdungszustand schuld an der Wahnsinnfahrt gewesen sei.

(mc)

Verheimlichte Hochzeit

DSDS-Juliette & Comedy-Tahnee

Ed Sheeran ist zurück!

Social-Media-Comeback

Fake-News-Falle Influencer?

So informiert sich die Jugend

D: Güterzug erfasst zwei Kinder

ein Kind tot

Tierfutter-Preiswucher!

Haustierbesitzer verzweifeln

ChatGPT bald kostenpflichtig

KI-Bot bekommt Abo-Modell

Mutter und Tochter erwürgt

Wien: Lebensgefährte verhaftet

Wirbel um "Fake-Urin"

Falsche Harnprobe fliegt auf