Flüchtlingshilfe reißt nicht ab

(07.09.2015) Die unglaubliche Hilfsbereitschaft der Österreicher reißt nicht ab! Auch heute sind wieder unzählige Freiwillige auf den Bahnhöfen und helfen den ankommenden Flüchtlingen. Der Einsatz ist bemerkenswert und rührend: Viele Helfer sind am Wochenende sogar mehr als 24 Stunden am Stück auf den Bahnhöfen aktiv gewesen.

Doch Schlaf ist nebensächlich, sagt Julian Pöschl von der Privatinitiative „Train of Hope“:
“Meine längsten Schichten sind 32 und 36 Stunden gewesen. Es gibt einfach laufend was zu tun, aber man erlebt so viel Schönes. Man bekommt so viel Dank von den Menschen. Ich habe einem Mann auch persönlich ein Zugticket nach Hamburg bezahlt, weil wir gerade nicht genügend Spendengelder zur Verfügung hatten. Er hat mich umarmt und ist unter Tränen in den Zug gestiegen.“

Auch in Deutschland werden die Flüchtlinge unglaublich rührend empfangen:

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken